Eine Diät bei Kindern gilt es von vorneherein zu verhindern. Auch wenn es den Eltern oft schwer fällt ein Übergewicht bei den eigenen Kindern überhaupt zu sehen. Und selbst wenn das Übergewicht des Kindes realisiert ist, werden meist die notwendigen Maßnahmen nicht durchgeführt. Wir haben hier Tipps, wie Sie generell eine Diät bei Kindern vermeiden können.diät bei kindern

Tipp 1: Wiegen Sie Ihr Kind in regelmäßigen Abständen

Tipp 2: Versuchen Sie das Gewicht des Kindes realistisch zu sehen!

Tipp 3: Befragen Sie bei Unsicherheit zum Übergewicht den Kinderarzt

Tipp 4: Sprechen Sie offen im Familienkreis oder auch mit engen Freunden darüber

Tipp 5: Kontrollieren Sie regelmäßig den BMI (Body-Mass-Index = aktuelles Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch das Quadrat der Körpergröße in Metern)
Sollte es dann doch sein, daß Ihr Kind Übergewicht hat, sollten Sie auf keinen Fall das Kind auf Diät setzen. Es gibt viele andere Hebel die man in Bewegung setzen kann, um das erhöhte Körpergewicht auf ein Normalgewicht zu bringen. Zunächst einmal sollten Sie sich damit beschäftigen, was Ihr Kind am Tag zu sich nimmt. An diesem Punkt gibt es dann in der Regel schon viele Sachen zu verbessern. Dabei soll es für das Kind aber nicht wie eine Kontrolle aussehen, sondern wie eine Hilfe bzw Unterstützung. Gehen Sie mit Ihrem Kind zum Sport oder auch einfach nur spazieren. Damit tun Sie nicht nur Ihrem Kind etwas Gutes, sondern sich selbst auch. Viel Bewegung an der frischen Luft steigert die körpereigene Verbrennung und sorgt für erhöhte Leistungsbereitschaft.

Kontrollieren Sie auch, ob ihr Kind zu viel Zeit vor der Spielkonsole oder dem Fernseher verbringt, anstatt auf dem Sportplatz oder auf dem Spielplatz. Ebenso sollten Sie Fertiggerichte und Fast Food wenn möglich vermeiden. Natürlich will jedes Kind mal zu Mc Donalds oder Burger King, aber mehr als maximal 1 mal im Monat sollte eine solche Nahrungsaufnahme nicht stattfinden. Gerade bei kleineren Kinder richtet Fast Food den größten Schaden an, da diese sehr hohe Kalorienwerte aufweisen.

Selbstbewusst

Wenn Sie auch noch das Selbstbewusstsein Ihres Kindes stärken und dem Kind vermitteln können, daß es wichtigere Werte gibt als Kleidermaße, haben Sie einen ganz großen Schritt gemacht.

Ein Diät bei Kindern sollte als schon in jungen Jahren vermieden werden. Denn auch für den Körper, der sich in der Wachstumsphase befindet, wäre eine Diät die schlechteste aller Möglichkeiten. Die heutige Gefahr besteht schon bei Jugendlichen, denen der Schönheitswahn vormacht, sie müssten unbedingt dünn sein. Aus diesem Grund beginnen immer mehr Jugendliche eine Diät auf eigene Faust, ohne sich über die Folgen im Klaren zu sein. Denn der Körper eines Heranwachsenden hat einen viel höheren Energiebedarf als der eines Erwachsenen. Bleibt nun die erwartete Nahrungszufuhr aus, stellt sich der Körper auf eine Notsituation sein. Die Körperfunktionen werden auf die Grundfunktionen reduziert. Bei Teenagern kann dies im schlimmsten Fall zu Herz-Rhythmusstörungen oder bei jungen Frauen zum Ausbleiben der Periode führen. Und natürlich kann auch bei Jugendlichen wie auch bei Erwachsenen nach einer Diät auch der sogenannte JoJo Effekt wirklichen Schaden anrichten.

Tipp: Gehen Sie mit gutem Beispiel voran. Bleiben Sie selbst aktiv und versuchen Sie sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Drängen Sie das Kind oder den Jugendlichen nicht zu einer bestimmten Ernährung, sondern leben Sie diese Ernährung vor. Denn zu einer ausgewogenen Ernährung gehört auch Schokolade oder andere Süßigkeiten. Und wenn die regelmäßigen Mahlzeiten dann auch in der Gemeinschaft wie zum Beispiel beim alltäglichen Abendessen stattfinden, bekommen die Jugendlichen auch ein ganz anders Verhältnis zu sich und ihrem Körper.