Eine Diät mit Hilfe von Tabletten in Form von sogenannten Schlankheitsmitteln ist eine Diätalternative. Die kann erfolgreich sein, wenn die Tabletten nur die Wirkstoffen enthalten, die für die Gewichtsreduzierung notwendig sind. Allerdings wird es nicht möglich sein, rein auf Tablettenbasis das Wunschgewicht zu erreichen. Es gehört einfach ein komplettes Diätkonzept dazu.tabletten zum abnehmen

Prüfen Sie die Tabletten zuerst auf Nebenwirkungen, bevor Sie diese einnehmen. Nur Tabletten genügt für eine Diät also nicht, ein echter Ernährungsplan ist dazu ebenso notwendig.

Prüfen Sie bei einer Tablettendiät folgendes:

  • Nebenwirkungen
  • Erfolgsnachweise der Kur
  • Zulassung in Deutschland/Europa
  • Preis / Leistung

Schmeissen Sie Ihr Geld nicht aus dem Fenster! Eine Diät mit Hilfe von Diätpillen kann auf die Dauer sehr teuer werden. Gerade über das Internet kann man Produkte kaufen, die trotz kaum erreichter Wirkung eine Menge Geld kosten. Und wenn es ganz schlimm kommt, sind dann in den Pillen noch Stoffe enthalten, die Ihre Gesundheit gefährden können. Aus diesem Grund werden immer wieder Diätpräparate und Diätpillen vom Markt genommen und verboten.

Gefahren lauern überall

Der Eingriff in die Hungerregulierung des Körpers kann sehr gefährlich werden. Je nachdem welche chemischen Präparate und Diätpillen zugeführt werden, wirken körpereigene Reaktionen dagegen. Appetitzügler haben den Nachteil, daß der menschliche Organismus sich nach kurzer Zeit schon darauf eingestellt hat. Somit ist die weitere Einnahme der Schlankmachpillen völlig wirkungslos. Man hat bis dahin vielleicht 3 oder 4 Kilo abgenommen, aber die nimmt man dann in geringer Zeit wieder zu, der sogenannte Jo-Jo Effekt entsteht

Wenn Sie nur ein „paar Kilo zuviel“ haben, und schnell Abnehmen möchten,  verzichten Sie bitte gänzlich auf solche Tabletten. Wenn Sir nur nach dem Winter wieder die ursprüngliche Bikini-Figur zurückgewinnen wollen, machen Sie beispielsweise eine einfache Kohl-Diät. Mit einer solchen simplen Diät ist es möglich, ohne die Einnahme von Tabletten das Gewicht und ein paar Kilogramm in nur wenigen Tagen zu reduzieren. Denn das Risiko von Pillen gerade aus Asien ist groß. Bei einem Test enthielten 70% etwa einen riskanten Mix aus Ephedrin und Koffein, der bei längerer Einnahme sogar tödliche Folgen haben kann. In Mitteln aus Fernost kamen verschreibungspflichtige Substanzen in bedenklich hohen Dosierungen vor. Und das meist auch noch ohne Deklaration der gefährlichen Inhaltsstoffe!

Kaufen Sie also nicht irgendwelche Schlankmachpillen aus dem Internet, sondern lassen Sie sich ausgiebig beraten. Wenn Sie ein Angebot im Internet gefunden haben, fragen Sie Ihren Hausarzt, vielleicht kann der Ihnen einen guten Tipp geben.